Autograf: Sächsisches Staatsarchiv, Staatsarchiv Leipzig (D-LEsta), Sign. 21070 C.F. Peters, Leipzig, Nr. 850, Bl. 256

Cassel den 18ten
Mai 1854.

Hochgeehrter Herr,

Ich habe in den beyfolgenden Liedern keine Stichfehler gefunden. Auch ist die englische Übersetzung in den beyden ersten Liedern sehr gut unterlegt. Im 3ten ist der Sinn in den beyden ersten Strophen ebenfals gut getroffen und paßt zu meiner Musik; aber nicht so in der 3ten Strophe, von da an, wo ich mit Rothstift ein X gemacht habe. Es sind in der englischen Übersetzung andere Einschnitte, die für die Musikperioden nicht passen. Da der englische Text im übrigen so gut paßt, so wäre sehr zu wünschen, daß der Übersetzer auch die dritte Strophe noch mit meiner Musik in Einklang zu bringen suchte.
Hochachtungsvoll

ergebenst
Louis Spohr1

Autor(en): Spohr, Louis
Adressat(en): Böhme, Carl Gotthelf Siegmund
Peters
Erwähnte Personen:
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Lieder, Sopr 1 2 Kl, WoO 117
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1854051820

http://bit.ly/2ohuyhk

Spohr



Dieser Brief ist die Reaktion auf eine Notensendung von Böhme an Spohr, 16.05.1854. Böhme beantwortete diesen Brief am 16.06.1854.

[1] Auf der Rückseite des Blattes befindet sich von anderer Hand der Eingangsvermerk des Verlags: „ Cassel, d. 18 Mai 1854. / L. Spohr. / empf. d. 20 do / beantw. 16 Juny“.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Wolfram Boder (24.03.2017).