Autograf: Royal Ontario Museum Toronto (CDN-Tm), Sign. R.S. Williams Collection 934.43.235
Beleg: Katalog einer besonders hervorragenden Sammlung von Autographen berühmter Dichter und Schriftsteller, Briefen und Manuskripten von Musikern und Komponisten sowie einer kleinen Sammlung Albums mit Eintragungen berühmter Persönlichkeiten, einer wertvollen Korrespondenz des Malers H. Füger, verschiedenen Briefen von Schauspielern, Sängern und sonstigen hervorragenden Persönlichkeiten, Wappenbriefe und Urkunden. Versteigerung in Wien: Montag, den 29. und Dienstag, den 30. Oktober 1906 (= Katalog Gillhofer & Ranschburg 21), Wien 1906, S. 23

Sr. Wohlgeb.
Herrn Joh. Beranek.
Dem Kapellmeister
in
Wien.
Wallnerstr. Nro 265.

frei.


Cassel am 1sten Febr.
1852.

Hochgeehrter Herr,

Durch die freundliche Übersendung Ihrer X1 Fugen haben Sie mir eine große Freude bereitet, da ich dadurch die Bekanntschaft eines tüchtigen Contrapunctisten gemacht habe. Mit großem Interesse habe ich Ihre so reichhaltige Arbeit durch[ge]sehen, und mich dabey des Vorworts erfreut, wodurch die Übersicht Ihrer Combinationen so sehr erleichtert wird. Auch dem jungen Künstler wird es beym Studium Ihres Werks von großem Nutzen seyn.
Empfangen Sie meinen besten Dank!
Mit vorzüglicher Hochachtung

Ihr
ergebenster
Louis Spohr.

Erwähnte Personen:
Erwähnte Kompositionen: Beranek, Johann de Deo : Fugen, Org
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1852020144

http://bit.ly/2HGpNHu

Spohr



Dieser Brief ist die Antwort auf Beranek an Spohr, 21.01.1852.

[1] X = 10 (vgl. Vorbrief).

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (12.06.2018). Zunächst nach dem Auktionskatalog angelegt, am 13.03.2019 nach dem Digitalisat kollationiert).