Autograf: Georgetown University Washington, Lauinger Library, The Booth Family Center for Special Collections, Sign. Robbin collection

Cassel den 14ten
Januar 1852.

Hochgeehrter Herr,

Ihre Sinfonie wird in dem 5ten unserer Abonnementconcerte zur Aufführung kommen1, und ich werde nicht verfehlen, Sie zeitig genug davon in Kenntniß zu setzen. In diesem Augenblick kann ich den Tag noch nicht bestimmen, da wir mit unserem 4ten Concert im Rückstand sind, weil der Concertmeister Bott, der darin spielen wollte, sich bei einem Fall die linke Hand beschädigt hat.
Mit vorzüglicher Hochachtung

Ihr
ergebenster
Louis Spohr

Autor(en): Spohr, Louis
Adressat(en): Baldenecker, Nicolaus
Erwähnte Personen: Bott, Jean Joseph
Erwähnte Kompositionen: Baldenecker, Nicolaus : Sinfonien [Es-dur]
Erwähnte Orte: Kassel
Erwähnte Institutionen: Hofkapelle <Kassel>
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1852011415

http://bit.ly/2rYDBqv

Spohr



[1] Möglicherweise ist hier die Aufführung der Sinfonie Es-Dur von Baldenecker im letzten Abonnementkonzert der Saison 1851/52 gemeint, woraus sich Baldenecker als Empfänger des Briefes ergäbe (vgl. „Musikfeste, Aufführungen”, in: Neue Zeitschrift für Musik 36 (1852), S. 138).

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (08.06.2017).