Autograf: Universitätsbibliothek Kassel - Landesbibliothek und Murhardsche Bibliothek der Stadt Kassel (D-Kl), Sign. 4° Ms. Hass. 287

Hochzuverehrender Herr General-Musikdirektor!

Ihr liebes geehrtes Antwortschreiben vom 22sten vorig. Mon., das Urtheil über meine Composition des Oratorii Hiob betreffend, welches über meine Erwartung günstig ausgefallen ist, hat mich außerordentlich erfreut und beglückt. Ich wüßte nicht, was mir gerade jetzt hätte wünschenswerther sein können, als die Gewißheit, daß meine Arbeit nicht vergebens gewesen, und daß sie von Ihnen, dem größten Tonkünstler unserer Zeit, beifällig aufgenommen worden ist.
Ich sage Ihnen meinen herzlichsten Dank, daß Sie sich bei Ihren vielfachen Geschäften der Mühe unterzogen haben mein voluminöses Manuscript durchzusehen und daß Sie mir ausführlich über Alles Ihre Meinung geschrieben haben.
Doppelt erfreulich ist mir Ihr günstiges Urtheil, denn nicht nur daß es mir den Muth giebt, damit öffentlich hervortreten zu dürfen, (was nach Ostern, geliebts Gott, nächsten Jahres in einer großen Aufführung in hiesiger Stadtkirche zu wohlthätigen Zwecken der Fall sein wird, und nach welcher ich Ihnen einen Bericht abzustatten mir erlauben werde,) sondern es giebt mir auch den besten Lohn für meine Mühe, da ich nicht auf pecuniären Vortheil rechnen kann.
Soeben bin ich auch mit der Correktur der sämmtlichen Recitativsätze und sonstigen Verbesserungen in Partitur und Stimmen fertig geworden. Es kam mir dabei sehr zu Hülfe, daß ich gerade Gelegenheit hatte, in unserm kleinen Singvereine, gleichsam der Elite des größern, Ihr schönes und beliebtes Oratorium Die letzten Dinge, einzuüben, wo ich zugleich Ihre mir gemachten Bemerkungen in Anwendung gebracht fand.
Nehmen Sie daher nochmals meinen herzlichsten Dank für Ihre mir verursachte Freude, so wie zu dem bevorstehenden lieblichen Weihnachtsfeste und zum Beginn des neuen Jahres meinen besten Glückwunsch und sein Sie überzeugt, daß ich mit der größten Hochachtung und Anhänglichkeit jederzeit verbleiben werde

Ihr
ganz ergebenster Diener
H.W. Stolze.

Celle,
d. 21 December 1849.

Autor(en): Stolze, Heinrich Wilhelm
Adressat(en): Spohr, Louis
Erwähnte Personen:
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Die letzten Dinge
Stolze, Heinrich Wilhelm : Hiob
Erwähnte Orte: Celle
Erwähnte Institutionen: Singverein <Celle>
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1849122144

http://bit.ly/2yfeyXG

Spohr



Dieser Brief ist die Antwort auf den derzeit verschollenen Brief Spohr an Stolze, 22.11.1849. Der nächste erschlossene Brief dieser Korrespondenz ist Stolze an Spohr, Juli 1853.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Wolfram Boder (23.04.2020).