Autograf: ehemals Privatbesitz Dr. Ernst Hauptmann in Kassel, vermutlich 1943 Kriegsverlust
Druck: Moritz Hauptmann, Briefe von Moritz Hauptmann, Kantor und Musikdirektor an der Thomasschule zu Leipzig an Ludwig Spohr und Andere, hrsg. v. Ferdinand Hiller, Leipzig 1876, S. 30f.

Leipzig den 16. Nov. 1847.

Lieber Herr Kapellmeister!

Für Mendelssohn ist am Sonntag vor acht Tagen eine recht schöne und würdige Todtenfeier gehalten worden, welche um so angemessener war, da er nicht hier sondern in Berlin beerdigt worden ist. Nachdem der Trauerzug mit angemessener Musikbegleitung sich aus dem Hause nach der Paulinerkirche bewegt hatte, mit einem Gefolge das man sich nicht lang genug denken kann, ward der geschmückte Sarg inmitten der Kirche aufgestellt, mit Candelabern umgeben, und ein 500 Sänger starker Chor sang mit Orgel und Posaunen Verse aus dem Choral: O Haupt voll Blut und Wunden; darauf folgte die Trauerrede, dann der schöne Chor aus Paulus: „Sieh wir preisen seelig", die Seegens Worte, und zum Schluß der letzte Chor aus der Bach'schen Passion. Das Orchester war dem Chor an Stärke angemessen; das Ganze von der schönsten erhebendsten Wirkung, und wahrhaft zu verwundern, wie alles in kaum zwei Tagen so gut zusammen gebracht worden war. Ebenso auch die Ordnung und Ruhe beim Zuge, da eine so enorme Menschenmasse, mitgehend und zuschauend dabei zudrängend war. Gegen 6 Uhr Abends war die Feierlichkeit beendet, der Sarg blieb in der Kirche und wurde Abends 10 Uhr mit einem Extra-Bahnzuge nach Berlin gebracht; in Cöthen vom Musik-Dir. Lang1, in Dessau vom Dr. Schneider mit Männerchorgesang empfangen. Die Familie Mendelssohn's wird diesen Winter noch in Leipzig bleiben, dann wohl nach Frankfurt, wo die Mutter2 der Frau3 lebt, sich begeben.

Erwähnte Personen: Jeanrenaud, Elisabeth Wilhelmine
Mendelssohn Bartholdy, Cécile
Mendelssohn Bartholdy, Felix
Schneider, Friedrich
Thiele, Eduard
Erwähnte Kompositionen: Bach, Johann Sebastian : Matthäus-Passion
Mendelssohn Bartholdy, Felix : Paulus
Erwähnte Orte: Dessau
Frankfurt am Main
Köthen
Leipzig
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1847111633

http://bit.ly/2joHYH1

Spohr



Dieser Brief ist die Antwort auf Spohr an Hauptmann, 09.11.1847. Der nächste belegte Brief dieser Korrespondenz ist Spohr an Hauptmann, 20.01.1848.

[1] Wohl ein Transkriptionsfehler im Druck: laut AMZ handelt es sich um den Köthener Musikdirektor Eduard Thiele („Mendelssohn-Bartholdy's Todtenfeier in Leipzig und Begräbniss in Berlin”, in: Allgemeine musikalische Zeitung 49 (1847), Sp. 776f.).

[2] Elisabeth Wilhelmine Jeanrenaud.

[3] Cécile Mendelssohn Bartholdy.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (18.01.2016).