Autograf: ehemals Privatbesitz Dr. Ernst Hauptmann in Kassel, vermutlich 1943 Kriegsverlust
Druck 1: Louis Spohr, Louis Spohr's Selbstbiographie, Bd. 2, Kassel und Göttingen 1861, S. 321
Druck 2: La Mara (= Pseud. für Marie Lipsius), Classisches und Romantisches aus der Tonwelt, Leipzig 1892, S. 142f.
Inhaltsangabe: Computerdatei von Herfried Homburg († 2008) nach einem Exzerpt von Franz Uhlendorff

((Cassel den 9ten November 1847.
 
Geliebter Freund,
 
Die Nachricht von Mendelssohn's hoffnungsloser Erkrankung war uns bereits durch einen Brief von Frl. Preußer an Frl. Horsley zugekommen und hatte die allgemeinste Theilnahme erregt. Dennoch überraschte uns die Nachricht von seinem so frühen Hinscheiden'), die uns die Leipziger Zeitung vom 5ten brachte, auf das schmerzlichste! Wie mag die arme Frau gelitten haben! Die Details, die Sie mir über sein Krankseyn geben, haben mich sehr interessirt und ich danke herzlichst dafür. -)) Was hätte Mendelssohn, auf der Höhe seiner Kunstblüte, noch herrliches schreiben können, hätte ihm das Geschick ein längeres Leben gegönnt! ((Daß er übrigens nicht alt werden würde, sah ich bey unserm letzten Besuche Leipzigs schon ganz deutlich und äußerte es auch gegen meine Frau. Er war sichtlich in einer krankhaften Aufregung, die sich besonders zeigte, wenn er Clavier spielte, so daß sich sein Gesicht ganz verzerrte.)) Für seinen zarten Körperbau war die geistige Anstrengung zu groß und daher vernichtend! Sein Verlust für die Kunst ist sehr zu beklagen, da er der begabteste der jetzt lebenden Komponisten, und sein Kunststreben ein sehr edles war! ((...
Ich würde mich ganz besonders freuen wieder einmal einige Tage musikalisch mit Ihnen verleben und Ihnen meine neusten Kompositionen zu hören geben zu können, z.B. ein 4tes Doppelquartett, die 8te Sinfonie, die ich für die nächste Saison der Ph[ilharmonischen] Gesellschaft in London geschrieben habe und die eben fertig geworden ist, so wie ein neues Quintett und Clavierkompositionen. Doch ich muß schließen. Die herzlichsten Grüße an Ihre liebe Frau. Mit inniger Freundschaft stets ganz
 
der Ihrige
Louis Spohr.))

Autor(en): Spohr, Louis
Adressat(en): Hauptmann, Moritz
Erwähnte Personen: Horsley, Sophie
Mendelssohn Bartholdy, Cécile
Mendelssohn Bartholdy, Felix
Preußer, Anette
Spohr, Marianne
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Doppelquartette, op. 136
Spohr, Louis : Sinfonien, op. 137
Erwähnte Orte: Leipzig
Erwähnte Institutionen: Philharmonic Society <London>
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1847110903

http://bit.ly/2jor6Aa

Spohr



Dieser Brief dieser ist die Antwort auf Hauptmann an Spohr, 05.11.1847. Hauptmann beantwortete diesen Brief am 16.11.1847.
Der Text ist aus beiden Textfassung kompiliert. Ergänzungen nach Druck 2 gegenüber Druck 1 sind mit doppelten Klammern (( )) kenntlich gemacht. Die Inhaltsangabe von Uhlendorff gibt keine zusätzlichen Informationen über den Brief: „U.a. über das Doppelquartett Nr. 4 g-Moll op. 136 und die Symphonie Nr. 8 g-Moll”.
 
Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (18.01.2016).