Marianne Spohr, Tagebuch von der Reise nach England 1843
Autograf: Spohr Museum Kassel (D-Ksp), Sign. Sp. ep. 2.2.01, Bl. 24r

Mittwoch den 19ten

Vormittags kamen Cat.1 und Marg. Taylor an, überrascht uns schon zu finden, und ganz betrübt, einige Stunden möglich längeren Zusammenseins mit uns, verloren zu haben. Lange Conferenz bei uns mit 3 Direktoren v. Exeter Hall2, die einen ganz rührenden Eifer und Enthusiasmus für die beabsichtigte Fall Babylons-Aufführung an den Tag legten. Diese und viele andere Besuche abgerechnet, verlebte ich den Tag nach meinem Wunsch ziemlich ruhig mit Taylors. – Spohr abends in der Probe.

Autor(en): Spohr, Marianne
Adressat(en):
Erwähnte Personen: Taylor, Edward
Taylor, Margaret
Whittle, Kate
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Der Fall Babylons
Erwähnte Orte: London
Erwähnte Institutionen: Sacred Harmonic Society <London>
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1843071990

http://bit.ly/2AlLGOb

Spohr



Dieser Tagebucheintrag folgt auf den Eintrag 18.07.1843. Der nächste Eintrag ist 20.07.1843.

[1] Kate, später verh. Whittle.

[2] Sacred Harmonic Society.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (29.05.2020).