Autograf: Universitätsbibliothek Kassel - Landesbibliothek und Murhardsche Bibliothek der Stadt Kassel (D-Kl), Sign. 4° Ms. Hass. 287

Ew. Wohlgeboren

Werden verzeihen, daß ich mir die Freiheit nehme, dieselben mit einigen Zeilen u belästigen. Sie hatten vor einigen Jahren die gütige Absicht, mich unter Ihre Leitung zu nehmen, doch fand mich damals der Vater noch zu jung um eine Stelle mit allen Umfang begleiten zu können. Seit meines Vaters Abwesenheit habe ich die Violoncellisten Stelle zur Zufriedenheit des Herrn Kapellmeister Grund und des Durchlauchtigsten Herzogs begleitet: Da nun schon sehr viele junge Leute so glücklich waren durch Ihre gütige Vermittlung das Ziel ihrer Wünsche zu erlangen, so wage ich die ergebenste Bitte an Ew. Wohlgeboren da ich mich fähig fühle eine Stelle mit Ehren ausfüllen zu können meiner in vorkommenden Fällen gütigst zu gedenken, da ich bis jetzt noch frey und unabhängig ohne schuldige Verbindlichkeiten zu jeder Zeit von Meiningen abgehen kann.
Nochmals um Ihre Gunst bittend empfiehlt sich Achtungsvoll ergeb.

Huldreich Knoop

Meiningen den 5 Juli 1840.

Autor(en): Knoop, Huldreich
Adressat(en): Spohr, Louis
Erwähnte Personen: Bernhard II Sachsen-Meiningen, Herzog
Grund, Eduard
Knoop, Georg
Erwähnte Kompositionen:
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen: Hofkapelle <Kassel>
Hofkapelle <Meiningen>
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1840070544

http://bit.ly/3wFMhm9

Spohr



Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (21.06.2021).