Autograf: Universitätsbibliothek Kassel - Landesbibliothek und Murhardsche Bibliothek der Stadt Kassel (D-Kl), Sign. 2° Ms. mus. 1500[Sp. 75,33
[Beleg 1: A Collection of Choice Manuscripts, Incunables, Books of Hours, Maps Music Autographs, Woodcut Books. In commemoration of the 50th anniversary of Ludwig Rosenthal‘s Antiquarian Bookstore (= Katalog Rosenthal 130), München 1909, S. 42]
Beleg 2: Handschriften & Miniaturen aus Europa, Asien und Afrika VIII.-XIX. Jahrhundert (= Katalog Rosenthal 155), München o.J., S. 68
Beleg 3: Josef Viktor Widmann und kostbare Musik-Autographen und -Manuscripte, z.T. aus den Nachlässen von Felix Mottl und A.W. Gottschalg (= Katalog Liepmannssohn 41), Berlin 1913, S. 124

Cassel den 7ten
September 36.

Ew. Wohlgeb.

erhalten beyliegend den versprochenen Beytrag zu Ihrem Album.
Sobald der Abdruck der 200 Ex. des Oratoriums beendet seyn wird, bitte ich um gefällige Übersendung derselben mit Frachtgelegenheit nebst Berechnung der Kosten.
Die beyliegende Anzeige bitte ich in das nächste Intelligenzblatt der Musik. Zeitung einrücken zu lassen.1

Mit vorzüglicher Hochachtung
Ew. Wohlgeb. ergebenster
Louis Spohr.2

Erwähnte Personen:
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Des Heilands letzte Stunden
Spohr, Louis : Lieder, Sopr/Ten Kl 4hdg, WoO 95 / op. 101.2
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1836090723

http://bit.ly/

Spohr



Dieser Brief folgt in dieser Korrespondenz auf Spohr an Breitkopf & Härtel, 09.08.1836. Breitkopf & Härtel beantworteten beide Briefe am 13.09.1836.

[1] Louis Spohr, „[Indem der Unterzeichnete]“, in: Allgemeine musikalische Zeitung 38 (1836), Intelligenz-Blatt Sp. 68.

[2] Auf der Rückseite des Briefs befinden sich von anderer Hand Empfangs- und Antwortvermerk des Verlags: „1836. / 7" Septbr / 11" - / 13" rlts(???) / Cassel / Spohr / No 1422.“

Kommentar und Verschlagwortung, sofern in den Anmerkungen nicht anders vermerkt: Wolfram Boder (17.01.2020).