Autograf: Library of Congress Washington D.C. (US-Wc), Sign. Moldenhauer Archives Box 51
[Beleg 1: A Collection of Choice Manuscripts, Incunables, Books of Hours, Maps Music Autographs, Woodcut Books. In commemoration of the 50th anniversary of Ludwig Rosenthal‘s Antiquarian Book store (= Katalog Rosenthal 130), München 1909, S. 42]
Beleg 2: Autographen-Sammlungen Nering-Boegel II. Teil, Josef Viktor Widmann und kostbare Musik-Autographen und -Manuscripte, z.T. aus den Nachlässen von Felix Mottl und A.W. Gottschalg (= Katalog Liepmannssohn 41), Berlin 1913, S. 124

Sr. Wohlgeb.
dem Herrn Kapellmeister
Hermstedt
zu
Sondershausen

Nebst einem
Paquet Musi-
kalien in Grauen
Papier, gez:
H.K.H.


Cassel den 17ten
Juni 1836.

Geliebter Freund,

Im Begriff in den Wagen zu steigen um eine Ferienreise zu machen (nach Dresden, in die sächsische Schweitz und zuletzt nach Braunschweig zum Musikfest, doch nur als Zuhörer,) erhalte ich Ihren lieben Brief und bin froh, Ihnen noch die Partitur des Berggeistes senden zu können. Schreiben Sie davon ab, was Sie gebrauchen und schicken Sie mir dann alles Ende Juli wieder zu!
Herzliche Grüße an die lieben Ihrigen. Mit wahrer Freundschaft stets ganz

der Ihrige
Louis Spohr.

Erwähnte Personen:
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Der Berggeist
Erwähnte Orte: Braunschweig
Dresden
Erwähnte Institutionen: Musikfeste <Braunschweig>
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1836061713

http://bit.ly/2JqWIpq

Spohr



Dieser Brief ist die Antwort auf einen derzeit verschollenen Brief von Hermstedt an Spohr.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (20.03.2019).