Autograf: Universitätsbibliothek Kassel - Landesbibliothek und Murhardsche Bibliothek der Stadt Kassel (D-Kl), Sign. 4° Ms. Hass. 287

Braunschweig d. 4 Oct. 34

Verehrter Hr Kapellmeister!

Wenn die Meinung der Leute die richtige wäre, und nicht nur grundloses Geschwätz, wo hätte ich hier aufs Neue contractirt und Ihnen mein Wort gebrochen. Kaum mag ich Ihnen die Versicherung vom Gegentheile geben, denn wenn gleich die Versuchung sehr groß war, so kann sie doch nicht im mindesten meinen Entschluß wankend machen, den ich mit Ueberlegung und aus freiem Willen gefaßt. Ich hoffe ihn nicht zu bereuen! –
Was mein späteres Eintreffen dort betrifft, so erwarte ich darüber noch Ihre besondere Erlaubniß und die Anzeige der möglichst längsten Dauer desselben. Gern würde ich hier einige Tage früher fort zu kommen suchen, doch sehe ich die Unmöglichkeit desselben ein, indem es schwer zu sein scheint, bis dahin einen Tenor wieder in meine Stelle zu bekommen. Auch würde ich gar zu gerne ganz der Reise überhoben sein, doch sind leider meine Familienverhältnisse so verdrielich und verwickelt, daß meine persönliche Anwesenheit durchaus nöthig ist.
Ueber meine Antrittsrollen erwarte ich ebenfalls noch eine definitive Bestimmung. Meinen Wunsch unter denselben den Licinius1 und vielleicht den Arnold in Tell (den Hr Birnbaum bei seiner Anwesenheit hier gehört) singen zu dürfen, wiederhole ich, da ich dieselben mit zu meinen gelungensten rechne –
Die Parthie aus Ihrem Pietro von Albano2 erwarte ich baldigst damit ich mit derselben – wenn es anders möglich ist – beginnen kann. Noch muß ich meine Freude über Herrn Birnbaums Engagement aussprechen. Er ist mit Liebe für jedes Gute und Schöne bedacht, und soweit mein Mann!
Mit der Bitte mich dem Hr General Lepel3 gehorsamst zu empfehlen, grüßt Sie mit der wahrhaftesten Verehrung

Ihr ergebener
CHSchmidt

Autor(en): Schmidt, Christian Heinrich
Adressat(en): Spohr, Louis
Erwähnte Personen: Birnbaum, Carl
Lepel, Friedrich Wilhelm von
Erwähnte Kompositionen: Rossini, Gioachino : Guillaume Tell
Spohr, Louis : Pietro von Abano
Spontini, Gaspare : La vestale
Erwähnte Orte: Braunschweig
Erwähnte Institutionen: Hoftheater <Braunschweig>
Hoftheater <Kassel>
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1834100444

http://bit.ly/3bsSUP6

Spohr



Der letzte erhaltene Brief dieser Korrespondenz ist Schmidt an Spohr, 26.08.1834. Spohr beantwortete diesen Brief am 09.10.1834.

[1] Rolle in La vestale, die Schmidt tatsächlich als Antrittsrolle gab (vgl. „Cassel, im Juni“, in: Allgemeine musikalische Zeitung 37 (1835), 495-498 und 515-518, hier Sp. 496).

[2] Sic!

[3] Intendant des Hoftheaters in Kassel.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (04.09.2020).