Autograf: nicht ermittelt

Erwähnte Personen: Methfessel, Emilie
Weinhold, Auguste
Erwähnte Kompositionen:
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen: Hoftheater <Kassel>
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1833052013

http://bit.ly/2uGdfOY

Spohr



Dieser Brief ist die Antwort auf einen derzeit ebenfalls verschollenen Brief von Methfessel an Spohr.
Existenz und Inhalt dieses Briefs folgen aus Methfessels Antwortbrief vom 22.05.1833. Demnach lehnt Spohr ab, eine Sängerin Weinhold für das Hoftheater in Kassel zu engagieren. Er hält ihr Spiel für zu angewandt und ihre Stimme für nicht voll genug. Er will aber versuchen, sie an das Theater in Mainz zu empfehlen. Außerdem erkundigt er sich nach Methfessels Schülerin Emilie Lehmann (später verh. Methfessel), von der er bereits Gutes gehört hat.
Einen Postweg von wenigstens zwei Tagen vorausgesetzt, entstand dieser Brief bis zum 20.05.1833.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (03.04.2017).