Autograf: nicht ermittelt

Erwähnte Personen:
Erwähnte Kompositionen:
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1830091231

http://bit.ly/1pQxT7v

Spohr



Der letzte erhaltene Brief dieser Korrespondenz ist Spohr an Hesse, 01.05.1830. Aus Spohrs Antwortbrief vom 15.09.1830 geht hervor, dass dazwischen ein weiterer Brief von Hesse an Spohr verloren gegangen sein muss, da Spohr Hesse auffordert, ihm auch zu schreiben, wenn er keine Antwort von vielbeschäftigten Spohr erhalten sollte. Demnach dürfte Hesse in diesem Brief seinen vorigen unbeantworteten Brief erwähnt haben. Da Spohr im Antwortbrief auch angibt, diesen Brief „gestern” empfangen zu haben, muss er – einen Postweg von mindestens zwei Tagen vorausgesetzt – bis zum 12.09.1830 entstanden sein.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (01.04.2016).