Autograf: Spohr Museum Kassel (D-Ksp), Sign. Sp. ep. 1.6 <Hausmann 18251230>
Druck: Autographen aus allen Gebieten. Auktion am 10. und 11. Juni 1980 (= Katalog Stargardt 620), Marburg 1980, S. 261 (teilweise)
Inhaltsangabe 1: Autographen z.T. aus dem Besitz eines bekannten Sammlers (= Katalog Liepmanssohn 46), Berlin 1921, S. 25
Inhaltsangabe 2: Musik. Theater. Deutsche Literatur (= Katalog Voerster 7), Stuttgart 1990, S. 5

Sr. Wohlgeb.
Dem Herrn B. Hausmann
in
Hannover.

franco.


Cassel den 30sten
December 25.

Geehrter Freund,

Wenn Sie eines guten Geigers bedürften, wüßte ich schon Rath, aber einen tüchtigen Orgelspieler weiß ich Ihnen nicht zu empfehlen. Ich rathe Ihnen daher sich mit einer Anfrage an den Concertmeister Fischer in Erfurt (dem letzten Schüler Kittels aus der Bach’schen Schule, der schon mehrere tüchtige Organisten gebildet hat,) zu wenden; oder auch an den ersten aller jezt lebenden Orgelspieler, den Organisten Schneider in Görlitz bey Bautzen, oder noch besser an alle beyde. Wollen Sie sich auf mich berufen, da ich sie beyde persönlich kenne, so wird das vieleicht gut seyn. Bey meiner lezten Anwesenheit in Leipzig, vor einigen Monathen, hörte ich Schneider, indem er einer Gesellschaft von Künstlern und Kunstkennern wohl 2 Stunden lang nichts wie Bach’sche Sachen vorspielte, und ich darf sagen, daß sich da erst die Vortrefflichkeit der Bach’schen Orgelkompositionen mir ganz erschlossen hat. Besonders war es eine 6stimmige Fuge1, die uns ganz hinriß, die aber auch außer Schneider2 wohl schwerlich noch jemand unter den Zeitgenossen zu spielen im Stande seyn wird. - Wer Ihnen von diesen beyden Leuten empfohlen wird, der ist bestimmt tüchtig.
Die Aussicht, Sie im Februar vieleicht hier zu sehen, ist mir höchst erfreulich, und ich könnte, wenn Sie mir den Zeitpunkt Ihrer Hieherkunft 8-12 Tage voraus melden könnten, für die Tage Ihrer Anwesenheit hier, eine meiner Opern ansetzen und Ihnen überhaupt an Musik zu hören geben, was wir gut eingeübt haben.
Schlüßlich sage ich Ihnen für das, was Sie meinem Empfohlenen gütiges erzeigt haben, den herzlichsten Dank und [bin] mit inniger Freundschaft stets

der Ihrige
Louis Spohr.

Autor(en): Spohr, Louis
Adressat(en): Hausmann, Bernhard
Erwähnte Personen: Fischer, Michael Gotthardt
Kittl, Johann Friedrich
Schneider, Johann Gottlob
Erwähnte Kompositionen: Bach, Johann Sebastian : Musikalisches Opfer, BWV 1079
Erwähnte Orte: Leipzig
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1825123017

http://bit.ly/3ePYScX

Spohr



[1] Ricercare aus dem Musikalischen Opfer BWV 1079.

[2] „Schneider“ über gestrichenem „ihm“ eingefügt.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (03.06.2020).