Autograf: nicht ermittelt

Erwähnte Personen:
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Konzerte, Klar Orch, op. 57
Spohr, Louis : Messen, op. 54
Spohr, Louis : Potpourris, Klar Orch, op. 80
Spohr, Louis : Potpourris, Vl Kl, op. 56
Spohr, Louis : Quintette, Fl Kl Fg Hr Kl, op. 52
Spohr, Louis : Quintette, Vl 1 2 Va Vc Kl, op. 53
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1821042650

http://bit.ly/2gBgsbG

Spohr



Dieser Brief ist die Antwort auf Spohr an Peters, 19.04.1821. Existenz und Datum dieses Briefs folgen aus dem Antwortvermerk des Verlags im Vorbrief. Aus dem Vorbrief sowie Spohrs Antwortbrief vom 24.06.1821 geht hervor, dass Peters Spohrs Angebot annimmt, dessen Klavierquintett sowohl in der Fassung mit Bläsern als auch mit Streichern zu verlegen. Vermutlich nimmt er auch das Angebot an, Spohrs Messe, das 2. Klarinettenkonzert und das Potpourri für Klarinette und Orchester op. 80 zu erwerben. Außerdem sendet Peters das frisch gestochene Porträt von Friedrich Fleischmann nach einem Gemälde von Adam Grünbaum und die von Spohr im Vorbrief bestellten Klavierkompositionen.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (21.11.2016).