Autograf: Beethoven-Haus Bonn (D-BNba), Sign. HCB Br 354
Druck: Ferdinand Ries, Briefe und Dokumente, hrsg. v. Cecil Hill (= Veröffentlichungen des Stadtarchivs Bonn 27), Bonn 1982, S. 147f.

Monsieur
Monsieur Spohr
chez M Peters Magazin
de Musique
Leipzig


London 19 November 1819

Wohlgebohrner
Hochzuverehrender Herr

Daß mir Ihr werthes vom 24 Sept. innerlich viel Vergnügen machte, darf ich wohl nicht sagen.
Es kann keine Schwierigkeit machen, einen andern denselben Abend dirigiren zu lassen, wenn Sie Solo spielen – Auch vorher, ehe Sie zweymal aufgetreten sind in Privat Concerten zu spielen, z.B. sollten Sie beym Prinz Regenten1 begehrt werden, und eine Ausnahme machen, auch versichere ich Ihnen, müßte es eine besondere Ursache seyn, die Ihnen selbst einleuchtend und nicht verhehlt würde.
Unser erstes Concert ist auf den 21 ten Februar bestimt – das letzte den 5 Juni. Ich würde Ihnen daher rathen, etwas früher als Sie vielleicht gedachten, hier einzutreffen – indem bey dieser Jahreszeit die Seereise manchen langwierigen Zufällen unterworfen ist – und wo Sie auch einschiffen wollen, gehen Sie am besten mit einem reguleren Englischen Paquet – welches2 die Brief herüber bringt. Mit herzlichem Vergnügen will ich alles bestens besorgen, worüber sie mir schreiben werden, und im Falle einer der Briefe von mir an Sie, oder umgekehrt, verlohren gehen sollten und Sie Ihre Wohnung nicht wissen sollten, so steigen Sie ab in Portland Coffehouse, Great Portland Street, Portland Place – wo Sie sehr nahe bey mir sind und auf jeden Fall in der Nähe Ihrer künftigen Wohnung seyn werden. Auch bitte ich Sie, mir zu melden, von wo Sie zur See gehen wollen, dahin könnte ich Ihnen auf jeden Fall einen Brief Post restante schicken, wenn Sie noch andere nöthige Sachen zu wissen wünschen oder ich Ihnen etwas zu schreiben habe. Ich bleibe mit der Versicherung meiner innigsten Hochachtung.

Ihr Wohl
ergebenster
Ferd. Ries

Meine Adresse und Wohnung ist
Ferd. Ries
57 Upper Norton Street
Portland Place

Geben Sie meinen freundschaftlichsten Gruß an H. Peters, und sagen Sie ihm, daß ich sehr bald eine Antwort von ihm erwarte.

Erwähnte Personen: Georg IV. Großbritannien, König
Peters, Carl Friedrich
Erwähnte Kompositionen:
Erwähnte Orte: London
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1819111943

http://bit.ly/2atJGo1

Spohr



Dieser Brief ist die Antwort auf den derzeit verschollenen Brief Spohr an Ries, 24.09.1819. Spohr beantwortete diesen Brief am 24.12.1819.

[1] Georg IV. regierte ab 1811 für seinen Vater und folgte ihm nach dessen Tod 1820 auf dem Thron.

[2] „welches” über gestrichenem „und” eingefügt.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (22.07.2016).