Autograf: letzter Nachweis Catalogue of Valuable Books, Autographs Letters, Manuscripts, Relics, etc. [...] which will be sold by Auction by Messr Sotheby & Co. [...] On Tuesday, the 12th of August, 1941, and following day [...], London 1941, S. 48

Autor(en): Spohr, Louis
Adressat(en): Bohte, Johann Heinrich
Erwähnte Personen:
Erwähnte Kompositionen:
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1819011526

http://bit.ly/2asTy1r

Spohr



Angaben laut Auktionskatalog: „A. L. s., very closely written, 2 pp., large 4to, Leipzig, January, 1819, to Bohte in London“.
[Ergänzung 30.08.2021: Dass Spohr im Zusammenhang der Vorbereitung zu seiner Londonreise 1820 auch mit dem Buchhändler Johann Heinrich Bothe korrespondierte, klingt plausibel. Mindestens der angegebene Entstehungsort scheint jedoch falsch zu sein, da Spohr sich im Januar 1819 in Frankfurt aufhielt. Nach Leipzig kam er in diesem Jahr erst Ende November (vgl. Spohr an Wilhelm Speyer, 21.11.1819)].

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (24.03.2017).