Autograf: Gallerie Estensi - Biblioteca Estense Universitaria Modena (I-MOe), Sign. Autografoteca Campori, fasc. Spohr, Ludwig

Herrn
Kammersänger Stromeier.
Wohlgeb.
in
Weimar.

franco. Gränze.


Wien den 18ten August 13

Mein lieber Freund,

Es ist mir der sehr angenehme Auftrag ertheilt worden an Sie zu schreiben, und bey Ihnen eine Anfrage zu thun. Man geht jezt damit um, die Oper im Kärnterthor-Theater ganz neu, aus den ersten Sängern Teutschlands zu eruiren1, und läßt durch mich bey Ihnen anfragen ob Sie nicht Lust hätten unter vortheilhaften Bedingungen dabey Engagement als erster Bassist zu nehmen. Die Eröffnung dieses Theaters mit einer ganz neuen Besetzung, wird wenn der Krieg2 kein Hinderniß giebt, mit dem neuen Jahr statt finden, doch wird das Engagement der Sänger schon vom ersten December anfangen, wird man mit 3 neue Opern, welche erst einstudirt werden müssen, debutiren will. Sollten Sie nicht abgeneigt seyn dieses Anerbiethen anzunehmen, so wird man sogleich in förmliche Unterhandlungen mit Ihnen treten; in jedem Fall erbitte ich mir aber eine recht baldige Antwort.
Sollten Sie von andern ausgezeichneten Sängern wissen, besonders aber von einem ersten Tenor, um welchen man am verlegensten ist, so bitte ich Sie ergebenst es mich wissen zu lassen.
Mit vorzüglicher Hochachtung

Ihr
ergebenster Freund
Louis Spohr.

Kapellmeister und 1ster Orchesterdirect.
des Theaters an der Wien.
Wohng.(???) dem Heumagazin gegenüber
N. 181. an der Wien.

Erwähnte Personen:
Erwähnte Kompositionen:
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen: Hoftheater am Kärntnertor <Wien>
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1813081814

http://bit.ly/2ZePMzP

Spohr



Der letzte erhaltene Brief dieser Korrespondenz ist Spohr an Stromeyer, 20.07.1809.

[1] „eruiren“ = „auswählen“ (Friedrich Erdmann Petri, Gedrängtes Deutschungs-Wörterbuch der unsre Schrift- und Umgangs-Sprache, selten oder öfter entstellenden fremden Ausdrücke, zu deren Verstehn und Vermeiden, 3. Aufl., Dresden 1817, S. 177).

[2] Im Juni 1813 lief Österreich von den Verbündeten Napoleons zu seinen Gegnern über.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (17.04.2019).