Autograf: Staatsbibliothek zu Berlin Preußischer Kulturbesitz, Musikabteilung mit Mendelssohnarchiv (D-B), Sign. Mus. Slg. Härtel 331

An
die ber. Musikhandlung der
Herren Breitkopf und Härtel
in
Leipzig.

franco1


Braunschweig
a 22sten August 1803.

Ew. Wohlgeb.

schreiben mir in Ihrem lezten Schreiben daß der Stich meines Concerts bereits beendigt sey. Ich hoffte allso schon seit mehreren Wochen auf einige Exemplare, aber bis jetzt vergeblich. Da ich es zu Ende nächste Woche in einem öffenlichen Concerte, welches ich hier geben werde, zu spielen gedenke, vorher aber dem Herzoge ein Exemplar überreichen muß2, so bitte ich3 gehorsamst, mir wenigstens einige Exemplare, worunter eins auf feines Papier abgedruckt seyn müßte, auf diese Zeit zu überschicken. Das Geld welches ich unserm Contrackte gemäß für 100 Exempl. bezahlen muß, werde ich gleich nach Empfang derselben Ihnen überschicken.

Ihr
ergebenster Diener
L. Spohr.

Erwähnte Personen: Carl Wilhelm Ferdinand Braunschweig-Lüneburg, Herzog
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Konzerte, Vl Orch, op. 1
Erwähnte Orte: Braunschweig
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1803080223

http://bit.ly/2inDrba

Spohr



Dieser Brief ist die Antwort auf einen derzeit verschollenen Brief von Breitkopf & Härtel an Spohr. Der nächste erhaltene Brief dieser Korrespondenz ist Spohr an Breitkopf & Härtel, 24.02.1807.

[1] Über dem Adressfeld befindet sich von anderer Hand der Empfangsvermerk des Verlags: „1803 / 22 August / - / Braunschweig / Spohr.“

[2] Carl Wilhelm Ferdinand war Widmungsträger von Spohrs erstem gedruckten Werk.

[3] Hier ein Wort gestrichen.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (22.08.2017).