Autograf: nicht ermittelt

Autor(en): Spohr, Louis
Adressat(en): Böhme, Ferdinand
Erwähnte Personen:
Erwähnte Kompositionen:
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1858113010

http://bit.ly/3ohar2v

Spohr



Dieser Brief ist die Antwort auf Böhme an Spohr, 10.11.1858.
Existenz und Inhalt dieses Briefs folgen aus Böhmes Antwortbrief vom 26.12.1858. Demnach gibt Spohr Böhme Ratschläge, wie er damit umgeht, dass Henry Schallehn in London Böhmes Fantasie Schifffahrt für Militärmusik als eigenes Werk ausgibt. Vermutlich berichtet er auch, er habe eine Einladung nach Wien, sein Oratorium Der Fall Babylons zu dirigieren, abgelehnt (dann wohl in ähnlichen Formulierungen wie in Spohr an Moritz Hauptmann, 06.11.1858).
Einen Postweg von wenigstens zwei Tagen vorausgesetzt, entstand dieser Brief zwischen 12.11. und 24.12.1858.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (22.10.2020).