Autograf: nicht ermittelt

Autor(en): Kömpel, August
Adressat(en): Spohr, Louis
Erwähnte Personen:
Erwähnte Kompositionen:
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1858010135

http://bit.ly/3mvU9By

Spohr



Der letzte belegte Brief dieser Korrespondenz ist Kömpel an Spohr, 02.12.1857.
Existenz und Inhalt dieses Briefs folgen aus Spohrs Antwortbrief vom 08.03.1858: „Da ich heute an Dich zu schreiben habe, so erinnere ich mich, daß ich Dir noch für Deine herzliche Theilnahme an meinem Unfall zu danken habe! Zuerst also meinen herzlichsten Dank für Deinen theilnehmenden Brief, den ich damals, wie ich ihn erhielt nicht beantworten konnte.“
Demnach dürfte der Brief in der Zeit entstanden sein, als die Presse Spohrs Armbruch meldete (vgl. z.B. „Kurhessen. Kassel, 28. Dec.”, in: Leipziger Zeitung (1857), S. 6483; „Cassel, den 28. December”, in: Neue Berliner Musikzeitung 12 (1858), S. 14), also vermutlich Anfang Januar 1858 (vgl. auch Ferdinand Böhme an Spohr, 03.01.1858).

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (02.12.2020).