Autograf: Sächsisches Staatsarchiv, Staatsarchiv Leipzig (D-LEsta), Sign. 21070 C.F. Peters, Leipzig, Nr. 850, Bl. 277

Herrn C.F. Peters
Bureau de Musique
in
Leipzig.1


Cassel den 10ten Januar
1856.

Hochgeehrter Herr,

Indem ich Ihnen den Empfang des Honorars für die 3 neuen Violinduette hiermit dankend anzeige, lege ich den Verlagsschein, von mir unterzeichnet, bey. Den Titel richten Sie gefälligst ein, wie es Ihnen gut dünkt; eine Dedication beabsichtige ich nicht.
Da das eben gestochene 32ste Violinquartett hier seit 2 Jahren bey meinen Quartettparthien nicht gehört worden ist, so würden Sie mich durch eine bald gefällige Übersendung desselben recht sehr erfreuen!
Mit vorzüglicher Hochachtung

ergebenst
Louis Spohr

Autor(en): Spohr, Louis
Adressat(en): Peters
Whistling, August Theodor
Erwähnte Personen:
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Duos, Vl 1 2, op. 148
Spohr, Louis : Duos, Vl 1 2, op. 150
Spohr, Louis : Duos, Vl 1 2, op. 153
Spohr, Louis : Quartette, Vl 1 2 Va Vc, op. 146
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1856011020

http://bit.ly/2nqdV5m

Spohr



Dieser Brief ist die Antwort auf den derzeit verschollenen Brief Whistling an Spohr, 07.01.1856. Whistlings Antwortbrief auf diesen Brief und Spohr an Whistling, 24.02.1856 vom 26.02.1856 ist ebenfalls verschollen. Der nächste erhaltene Brief dieser Korrespondenz ist Spohr an Whistling, 10.06.1856.

[1] Über dem Adressfeld befinden sich von anderer Hand der Eingangs- und Antwortvermerk des Verlags: „Cassel, d. 10 Jan. 1856 / L. Spohr / empf. d. 11 do / beantw. '' 26 Febr.“

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Wolfram Boder (27.03.2017).