Autograf: Staatsbibliothek zu Berlin Preußischer Kulturbesitz, Musikabteilung mit Mendelssohnarchiv (D-B), Sign. Mus.ep. Spohr-Correspondenz 2,207
Druck: [Ernst Rychnovsky], Beschreibendes Verzeichnis der Autographen-Sammlung Fritz Donebauer in Prag, 2. Aufl., Prag 1900, S. 271 (teilweise)
Beleg 1: Verzeichniss einer werthvollen Samlung von musikalischen und hymnologischen Werken, Liedern, Opern, Comödien, Autographen und Manuscripten zum Theil aus dem Nachlasse des Herrn Professor Dehn (= Katalog Stargardt), Berlin 1860, S. 28
Beleg 2: Sammlung Fritz Donebauer, Prag. Briefe, Musik-Manuscripte, Portraits zur Geschichte der Musik und des Theaters. Versteigerung vom 6. bis 8. April 1908 (= Katalog Stargardt), Berlin 1908, S. 97
Beleg 3: Georg Kinsky, Versteigerung von Musiker-Autographen aus dem Nachlaß des Herrn Kommerzienrates Wilhelm Heyer in Köln im Geschäftslokal der Firma Karl Ernst Henrici. Montag, den 6 und Dienstag, den 7. Dezember, Bd. 1, Berlin 1926, S. 100

Sr. Wohlgeb.
dem Herrn Universitäts-Mu-
sikdirector Schletterer
in
Heidelberg.


Cassel den 11ten Juni
1855.

Hochgeehrter Herr,

Nach Ostern habe ich von einer Woche zur andern gehofft, daß Sie mir die Partitur und Orchesterstimmen meine Oratoriums „die letzten Dinge“ die ich Ihnen im Februar lieh, zurücksenden würden, bis jetzt aber vergebens. Da ich nun beydes zu einer Aufführung1, die im nächsten Monath stattfinden soll, zugesagt habe, und jetzt um die Zusendung gemahnt werde, so muß ich Sie bitten, das Paquet mit der nächsten Post abgehen zu lassen. Sollten Sie noch keine Aufführung des Werks zu Stande gebracht haben, so steht Ihnen dasselbe für nächsten Winter wieder zu Diensten.
Schließlich bitte ich noch, das Paquet so einzurichten, daß ich es uneröffnet weiter senden kann, ihren Brief daher nicht hinein zu legen.
Hoffentlich wird nicht ein Unwohlseyn von Ihrer Seite an der Verzögerung Schuld seyn! Hochachtungsvoll

der Ihrige
Louis Spohr.

Erwähnte Personen:
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Die letzten Dinge
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1855061110

http://bit.ly/2Amu7MG

Spohr



Dieser Brief folgt auf Spohr an Schletterer, 07.02.1855. Schletterer beantwortete diesen Brief am 13.06.1855.

[1] Noch nicht ermittelt.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (21.11.2017).