Autograf: nicht ermittelt
Kopierbuch: Sächsisches Staatsarchiv, Staatsarchiv Leipzig (D-LEsta), Sign. 21070 C.F. Peters, Leipzig, Nr. 5028, S. 585

Cassel
L. Spohr.
D. 4 Aug. 1854.

Gestern sandte pr. Kreuzbd. Corr. der Sinf. 4/m.,1 deren Part. & Stimmen bereits in Corr. sind & wovon ich Ihnen später Rev. überreiche.
Anfrage, ob Sie so freundl. wären, sich der Durchsicht der berühmten Etuden von Fiorillo zu unterziehen? Da ich eine neue Aufl. veranstalte, so verschrieb ich die neueste Partitur Ausgabe, welche hierbei mitfolgt. Sollten Sie auf meine Bitte eingehen, so möchte ich mit Ihrer güt. Erlaubniß auf den Titel setzen: Nouvelle Edition d'apres la plus2 revue par L. Spohr.
Einen revidirten Abdruck würde ich Ihnen vor der Herausgabe zur letzten gef. Durchsicht einsenden. Ihrer gelegentl. Antwort entgegensehend pp.

Autor(en): Böhme, Carl Gotthelf Siegmund
Peters
Adressat(en): Spohr, Louis
Erwähnte Personen:
Erwähnte Kompositionen: Fiorillo, Federigo : Etüden, Vl, op. 3
Spohr, Louis : Etüden, Vl 1 2, WoO 47
Spohr, Louis : Sinfonien, op. 137
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1854080450

http://bit.ly/2nUzGM6

Spohr



Dieser Brief folgt in dieser Korrespondenz auf Böhme an Spohr, 22.06.1854. Spohr beantwortete diesen Brief am 09.08.1854.

[1] Vgl. dazu den Nachtrag im Kopierbuch zu Böhme an Spohr, 16.06.1854: „Am 3 Aug. Corr. Op. 137 à4/m. pr. Kreuzbd.“

[2] Mit anderem Stift gestrichen: „nouvelle impression de Paris“ und mit demselben Stift ergänzt: „récente Parisienne“.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Wolfram Boder (24.03.2017).