Autograf: Spohr Museum Kassel (D-Ksp), Sign. Sp. ep. 1.5 <Neuland 18530715>

A Monsieur
Monsieur W. Neuland
Directeur de Musique
à
Calais.

franco.


London den 15ten Juli
1853.

Hochgeehrter Herr Musikdirector,

Für Ihre freundliche Benachrichtigung über die Abfahrtszeit der Boote und Eisenbahnzüge sage ich Ihnen den ergebensten Dank! - Unsere Abreise von hier ist auf Donnerstag den 21sten d.M. bestimmt. Um daher die gütige Einladung des Herrn Olivier annehmen zu können, werden wir von hier am genannten Tage um 8 Uhr abreisen, mit dem Boote um 11 Uhr überfahren, und dann den Nachmittag in Ihrer Gesellschaft zubringen.1 Sollte den Abend kein Bahnzug mehr bis Lille gehen, so werden wir in Calais übernachten, und unsere Reise am andern Morgen um 8 Uhr fortsetzen. Noch bitte ich Herrn Olivier zu sagen, daß außer meiner Frau noch eine junge Dame2 aus Cassel mit mir reist, die unter unserm Schutz in die Heimath zurückkehrt.
Mit vorzüglicher Hochachtung

Ihr
ergebenster
Louis Spohr.

Autor(en): Spohr, Louis
Adressat(en): Neuland, Wilhelm
Erwähnte Personen: Isaac-Olivier
Schwedes, Lili
Erwähnte Kompositionen:
Erwähnte Orte: Calais
Lille
London
Erwähnte Institutionen: Société philharmonique <Calais>
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1853071515

http://bit.ly/

Spohr



Dieser Brief ist die Antwort auf Neuland an Spohr, 11.07.1853.

[1] Zum Zwischenhalt in Calais vgl. Tagebucheintrag Marianne Spohr, 22.07.1853; „Nr. 96 Wilhelm Neuland, Componist und Musik-Direktor, geboren zu Bonn“, in: Universitäts- und Landesbibliothek Bonn, Album Velten, ediert in: Marion Lienig, Bürgerliche Musikkultur in Bonn. Das ‚Album‘ des Andreas Velten – eine Quelle zur Bonner Musikgeschichte aus dem 19. Jahrhundert (= Veröffentlichungen des Stadtarchivs Bonn 55), Bonn 1995, S. 237-241, hier S. 239f.; Louis Spohr’s Selbstbiographie, Bd. 2, Kassel und Göttingen 1861, S. 362.

[2] Lili Schwedes (vgl. Marianne Spohr, Tagebucheintrag 21.07.1853).

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (31.08.2017).