Autograf: Universitätsbibliothek Kassel - Landesbibliothek und Murhardsche Bibliothek der Stadt Kassel (D-Kl), Sign. 4° Ms. Hass. 287

Darmstadt den 20. Dezember 1852

Hochgeehrter Herr!

Beiliegend empfangen Sie die uns gefälligst zugesendete Original-Partitur der Recitative Ihrer Oper „Faust“ mit Dank zurück.
Die Aufführung der Oper wird nunmehr den 2ten Januar stattfinden, indem wir trotz der vielen Proben dieselbe bis zum 2ten Feiertag nicht bewerkstelligen können. Sollten Sie es nicht möglich machen zu kommen? – Von der Mannheimer Partitur, eine der ältesten, können wir keine Abschrift nehmen, weil dieselbe nicht vollständig ist, so fehlt z.B. die Arie des „Faust“ im 1ten Akt und eines andere; da wir jedoch die Oper nach der neusten Bearbeitung vollständig zu haben wünschen, so werden Sie mich verbinden, wenn Sie uns Ihre ganze Original-Partitur zur Abschrift zuschicken wollen.
Ihrer gefälligen Antwort entgegen sehend

zeichnet
hochachtungsvoll ergeben
Tescher.
 

Autor(en): Tescher, Carl
Adressat(en): Spohr, Louis
Erwähnte Personen:
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Faust
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen: Hoftheater <Darmstadt>
Nationaltheater <Mannheim>
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1852122044

http://bit.ly/2Yh0uKf

Spohr



Der letzte erhaltene Brief dieser Korrespondenz ist Tescher an Spohr, 16.11.1852. Der nächste erhaltene Brief dieser Korrespondenz ist Tescher an Spohr, 14.01.1853.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (04.11.2021).