Autograf: nicht ermittelt

Autor(en): Hauptmann, Moritz
Adressat(en): Spohr, Louis
Erwähnte Personen: Jahn, Otto
Erwähnte Kompositionen:
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen: Bach-Gesellschaft <Leipzig>
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1850070333

http://bit.ly/2A4zVvW

Spohr



Der letzte belegte Brief dieser Korrespondenz ist Spohr an Hauptmann, 22.05.1850. Spohr beantwortete diesen Brief am 06.07.1850.
Existenz und Inhalt folgen aus einem Hinweis von Hermann Kretzschmar: „Die Geleitworte, die den ersten Jahrgang eröffnen, die Statuten, alle wichtigen Schriftstücke der Entstehungszeit stammen aus Jahn’s Feder: er hat auch das Rundschreiben verfasst, durch welches am 3. Juli 1850 C.F. Becker, Breitkopf & Härtel, M. Hauptmann, O. Jahn, R. Schumann eine grössere Anzahl namhafter Bachfreunde mit der Absicht und dem Plan der Gesammtausgabe bekannt machen. Die Antworten gingen an Jahn und ergaben genügend viele gewichtige Förderer des Unternehmens“ („Die Bach-Gesellschaft. Bericht im Auftrage des Directoriums“, in: Joh. Seb. Bach ’s Werke, Bd. 46, Schlussband Bericht und Verzeichnisse, Leipzig 1896, S. XIV-LXIII, hier S. XXXII).
Dass Spohr zu den Empfängern des durch Hauptmann erwähnten Rundschreibens gehörte, folgt daraus, dass Kretzschmar dies mit Spohrs Antwortbrief vom 06.07.1850 belegt.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (24.06.2020).