Autograf: letzter Nachweis siehe Druck
Druck: Musiker-Autographen in der Hauptsache aus den Sammlungen Friedrich Wilhelm Jähns und Josef Liebeskind (= Katalog Henrici 126), Berlin 1927, S. 26 (teilweise)

Aus Briefen vom Grafen Redern1 und Hesse2 in Breslau wusste ich bereits, dass es an beiden Orten nach Wunsch gegangen ist.

Autor(en): Spohr, Louis
Adressat(en): Spohr, Wilhelm
Erwähnte Personen: Hesse, Adolph
Redern, Friedrich Wilhelm von
Spohr, Rosalie
Erwähnte Kompositionen:
Erwähnte Orte: Berlin
Breslau
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1850042800

http://bit.ly/2ihUWte

Spohr



Dieser Brief ist vermutlich die Antwort auf einen derzeit verschollenen Brief von Wilhelm Spohr an Louis Spohr. Der nächste erschlossene Brief dieser Korrespondenz ist Wilhelm Spohr an Louis Spohr, um 09.12.1854.

[1] Friedrich Wilhelm von Redern an Spohr, 20.03.1850.

[2] Adolph Hesse in Spohr, 03.04.1850.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (18.08.2017).