Autograf: nicht ermittelt

Erwähnte Personen: Müller, Alexander
Erwähnte Kompositionen:
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1849071943

http://bit.ly/2vFolUF

Spohr



Der letzte erhaltene Brief dieser Korrespondenz ist Spohr an Wagner, 15.01.1848.
Existenz und Inhalt dieses Briefs ergeben sich aus Spohrs Antwortbrief vom 29.07.1849. Demnach bittet der nach seiner Beteiligung am Dresdener Himmelfahrtsaufstand nach Zürich geflüchtete Wagner seinen Kollegen Spohr um eine finanzielle Unterstützung. Er gibt außerdem den Musiklehrer Alexander Müller als seine Züricher Adresse an.
Da Spohr in seinem Antwortbrief schreibt, ihm sei der Brief wegen einer Reise erst verspätet in die Hände gekommen, dürfte dieser Brief kaum nach dem 23.07.1849 verfasst sein. [Ergänzung 12.06.2018: Horst Heussner grenzt auf den 15.-20.07. ein (vgl. „Ludwig Spohr schreibt an Richard Wagner. Unbekannte Briefe“, in: Neue Zeitschrift für Musik 119 (1958), S. 586f., hier S. 587).]

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (04.09.2017).