Autograf: nicht ermittelt
Druck: Jahresbericht des historischen Vereins für Mittelfranken 43 (1889), S. VII

Sr. Hochwohlgeboren Herrn General-Musik-Director und Capellmeister Spohr, Ritter des Ordens pour le Mérite (Friedensklasse) in Cassel.

Es ist mir eine große Freude, als Kanzler des Ordens pour le Mérite (Friedensklasse), Ihnen, Verehrungswürdiger Mann, sagen zu können, wie Ihre Wahl an die Stelle unseres Felix Mendelssohn-Bartholdy, durch große Stimmen-Mehrheit, allgemeinen Beifall am hiesigen Hofe und im Publikum gefunden hat. Für den Orden ist es ein glückliches Ereigniß, einen so lange schon gefeierten, großen Namen in die Liste der Ritter neben den Namen von Spontini, Meyerbeer ... einschreiben zu können. Daß es nicht früher geschehen ist, war von Zufälligkeiten abhängig, die keinen Bezug auf die gerechte Bewunderung hatten, welche Ihren ernsten Schöpfungen gezollt wird.
Mit der innigsten Hochachtung und Verehrung

Ew. Hochwohlgeboren
gehorsamster
A. v. Humboldt

Stadtschloß in
Potsdam den 1. Juni 1848

Erwähnte Personen: Mendelssohn Bartholdy, Felix
Meyerbeer, Giacomo
Spontini, Gaspare
Erwähnte Kompositionen:
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1848060149

http://bit.ly/2iSL5bq

Spohr



Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (18.01.2016).