Autograf: Universitätsbibliothek Kassel - Landesbibliothek und Murhardsche Bibliothek der Stadt Kassel Sign. 2° Ms. mus. 1500[Sp. 75,52
Druck: „Zwei Briefe Dr. Louis Spohr's an Gustav Flügel”, in: Euterpe 19 (1860), S. 98f.

Sr. Wohlgeb.
Herrn Gustav Flügel
Komponist und Mu-
siklehrer zu
Stettin.


Cassel, den 29sten
Januar 1848.

Hochgeehrter Herr,

Die freundliche Zuschrift vom 28sten October v. Jr. in welchem Sie mir die Dedication Ihrer 4ten Sonate anzeigten, hätte mich sogleich zu einer Erwiederung veranlaßt, hätte ich nicht zugleich, Ihrem Wunsche gemäß, noch ein Urtheil über das Werk beyfügen wollen. Ich erwartete daher von einer Woche zur andern die Übersendung der Sonate durch Herrn Hofmeister, jedoch bis jetzt vergebens. Da nun seitdem 3 Monathe verflossen sind, so darf ich nicht länger zögern, Ihnen für die Zueignung und alle das Freundliche Ihres lieben Briefs meinen herzlichsten Dank zu sagen. Gerne hätte ich das Werk vorher gekannt; ich habe deshalb bey einigen der hiesigen Musikhändler darnach fragen lassen. Diese sind aber so arm an Neuigkeiten, daß es sich nicht vorgefunden hat.1 Ich muß es mir daher vorbehalten, Ihnen später meine Ansicht darüber mitzutheilen.
An dem Kummer über den Verlust Ihrer Gattin nehme ich den innigsten Antheil, da ich durch ähnliche Verluste in meiner Familie solchen Schmerz habe wiederholt kennenlernen.
Leben Sie wohl! Mit vorzüglicher Hochachtung

Ihr
ergebenster
Louis Spohr

Erwähnte Personen: Hofmeister, Friedrich
Erwähnte Kompositionen: Flügel, Gustav : Sonaten, Kl, op. 20
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen: Hofmeister <Leipzig>
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1848012915

http://bit.ly/1QS49gb

Spohr



Dieser Brief ist die Antwort auf Flügel an Spohr, 28.10.1847. Flügel beantwortete diesen Brief am 01.02.1848.

[1] Das auf dem Titelblatt der Sonate angegebene Druckdatum 1848 könnte freilich darauf hinweisen, dass der Druck nicht früher fertig war.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (10.04.2015)