Autograf: nicht ermittelt

Autor(en): Spohr, Louis
Adressat(en): Breitkopf & Härtel
Erwähnte Personen: Friedrich Wilhelm Hessen-Kassel, Kurfürst
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Der Fall Babylons
Spohr, Louis : Konzerte, Vl 1 2 Va Vc Orch, op. 131
Spohr, Louis : Quartette, Vl 1 2 Va Vc, op. 132
Spohr, Louis : Quintette, Vl 1 2 Va 1 2 Vc, op. 129
Erwähnte Orte: Wien
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1846091123

http://bit.ly/33bzyc9

Spohr



Der letzte überlieferte Brief dieser Korrespondenz ist Breitkopf & Härtel, 20.07.1843.
Existenz, Datum und Inhalt dieses Briefs folgen aus dem Antwortbrief vom 26.09.1846. Demnach berichtet Spohr, dass ihm der Kasseler Kurprinz den Urlaub verweigert hat, um in Wien sein Oratorium Der Fall Babylons zu dirigieren (Vgl.: „Nachrichten“, in: Allgemeine musikalische Zeitung 48 (1846), Sp. 647). Außerdem bietet er sein Streichquintett op. 129, Streichquartett op. 132 und Quartettkonzert op. 131 zur Inverlagnahme an.

Kommentar und Verschlagwortung, sofern in den Anmerkungen nicht anders vermerkt: Wolfram Boder (04.11.2019).