Autograf: The British Library London (GB-Lbl), Sign. Add MS 29999 f. 26


Beleg: Catalogue of Additions to the Manuscripts in the British Museum in the Year MDCCCVL–MDCCCLXXXI, London 1882, S. 19

Sr. Wohlgeb.
Dem Herrn Musikdirector
F.W. Sörgel
in
Nordhausen.

frei.


Cassel den 6ten
December 1845.

Hochgeehrter Herr Musikdirector,

Die Orchesterstimmen von dem Oratorio, „die letzten Dinge“ besitze ich leider nicht mehr vollständig, da ich bey einem frühern Verborgen um sämtliche Blasinstrumente gekommen bin; die vorräthigen Stimmen der Streichinstrumente nebst der Partitur stehen Ihnen sehr gern zu Diensten, wenn Sie sich die Blasinstrumente wollen ausschreiben lasse oder diese wo andersher geliehen bekommen können. So wie ich hierüber Ihre gefällige Entschließung erfahre, werde ich sogleich das Genannte einpacken und absenden.
Mit vorzüglicher Hochachtung

Ihr
ergebenster
Louis Spohr.

Erwähnte Personen:
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Die letzten Dinge
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1845120613

http://bit.ly/2Av35AI

Spohr



Dieser Brief ist die Antwort auf einen derzeit verschollenen Brief von Sörgel an Spohr. Der nächste erhaltene Brief dieser Korrespondenz ist Spohr an Sörgel, 18.04.1846.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (18.09.2019).