Autograf: Niedersächsisches Landesarchiv – Standort Oldenburg (D-OLns), Best. 15-1 Nr. 9
Druck: Kadja Grönke, „August Pott (1806-1883) und die großherzogliche Hofkapelle in Oldenburg“, in: Oldenburger Jahrbuch 108 (2008), S. 95-115, hier S. 114, Anm. 66

Daß Herr Kapellmusikus Köhn in dem am 26sten Juni hier stattgefundenen großen Concerte, mein erstes Clarinett-Concert mit schönem Ton, großer Fertigkeit und guter Auffassung vorgetragen hat und sich in den von mir dirigirten Kompositionen als ein gewandter und routinirter Orchesterbläser gleichfals bewährt hat1, attestire ich demselben auf seinen Wunsch hiermit sehr gern und der vollen Wahrheit gemäß.
 
Dr. Louis Spohr
Kurfürstl. Hessischer
Hofkapellmeister.
 
Oldenburg am 29sten Juni 1845

Autor(en): Spohr, Louis
Adressat(en): Köhn, L.
Erwähnte Personen:
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Konzerte, Klar Orch, op. 26
Erwähnte Orte: Oldenburg
Erwähnte Institutionen: Hofkapelle <Oldenburg>
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1845062915

http://bit.ly/2JvAAKd

Spohr



Das letzte Brief dieser Korrespondenz ist Köhn an Spohr vom Vortag.
 
[1] Vgl. August Pott, „Oldenburg“, in: Allgemeine musikalische Zeitung 47 (1845), Sp. 613f., hier Sp. 613; Marianne Spohr, Tagebucheintrag 26.06.1845; zur Generalprobe ebd., 25.06.1845.
 
Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (12.06.2018).