Autograf: Universitätsbibliothek Kassel - Landesbibliothek und Murhardsche Bibliothek der Stadt Kassel (D-Kl), Sign. 2° Ms. mus. 1500[Sp. 75,48
[Beleg 1: A Collection of Choice Manuscripts, Incunables, Books of Hours, Maps Music Autographs, Woodcut Books. In commemoration of the 50th anniversary of Ludwig Rosenthal‘s Antiquarian Book store (= Katalog Rosenthal 130), München 1909, S. 42]
Beleg 2: Autographen-Sammlungen Nering-Boegel II. Teil, Josef Viktor Widmann und kostbare Musik-Autographen und -Manuscripte, z.T. aus den Nachlässen von Felix Mottl und A.W. Gottschalg (= Katalog Liepmannssohn 41), Berlin 1913, S. 124

Sr. Wohlgeboren
Herrn Musikdirector
C. Kossmaly
in
Detmold

frei


Cassel den 24sten Sept.
1844.

Hochgeehrtester Herr,

Die Schilderung Ihrer augenblicklich unangenehmen Lage hat meine innigste Theilnahme erregt und ich wünschte nichts sehnlicher als Ihnen gefällig und nüzlich seyn zu können. Da ich selbst in der Theaterwelt wenig bekannt bin, so habe ich mich sogleich mit Ihrem Freunde, Herrn Bieberhofer besprochen und er hat Ihnen bereits das Resultat unserer Unterredung gemeldet. Mögten Ihnen seine Nachrichten nun auch von Nutzen seyn. Hinsichtlich Ihrer neuen Kompositionen habe ich mit einem hiesigen Verleger gesprochen, dem Kunst- und Musikhändler Appel, der von Hauptmann, mir und und einigen andern bereits verlegt hat. Ich nannte ihm die Sachen, die Sie im Manuscript besitzen und er schien Lust dazu zu haben, wollte sich jedoch nicht gleich bestimmt erklären. Ich mögte Ihnen rathen, sich nun in Correspondenz mit ihm zu setzen und über die Bedingungen zu einigen.
Morgen reise ich auf 8 Tage nach Braunschweig um dort ein Musikfest zu dirigiren. Den 2ten October kehre ich zurück und sehe dann weitern gefälligen Nachrichten und hoffentlich günstigern von Ihnen entgegen.
Mit wahrer Hochachtung ganz

der Ihrige
Louis Spohr



Dieser Brief ist die Antwort auf Koßmaly an Spohr, 20.09.1844. Koßmaly beantwortete diesen Brief am 05.10.1844.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Wolfram Boder (25.06.2019).