Autograf: Universitätsbibliothek Kassel - Landesbibliothek und Murhardsche Bibliothek der Stadt Kassel (D-Kl), Sign. 4° Ms. Hass. 287

Hochverehrtester Lehrer und Gönner!

Im Begriff nach London mit meiner Frau zu reisen, erlaube ich mir an Sie die herzliche Bitte zu richten, ob Sie nicht so geneigt sein1 möchten mir dorthin Empfehlungsbriefe zu schicken. Mit den dortigen Künstlern 1. Ranges bin ich zwar durch meinen ersten Besuch in London vor 3 Jahren bekannt, ich möchte daher nur Briefe an dortige Befördrer und Kenner der Kunst bitten.
Die Triumphe, welche Sie bei Ihrem letzten Besuche in England gefeiert2, haben mir die innigste Freude bereitet und ich habe darob vor Freude gejauchzt. Die Engländer sind doch ein treffliches, achtungsvolles Volk. Wer hätte sie zu solchem Enthusiasmus fähig gehalten! Aber es bedrufte aber auch eines Louis Spohr, um solchen hervorzurufen.
Ich gedenke in London auch Ihr 9. und 7. Concert zu spielen.
Meine Frau läßt sich Ihrer bestens empfehlen. Wenn sich’s ermöglichen läßt, so gedenken wir im Spätsommer, wenn ich meinen alten Vater besuche, auch nach Cassel zu kommen, und hauptsächlich um meiner Frau auch die langersehnte Freude zu machen, Sie einmal zu hören.
Schließlich wiederhole ich meine herzliche Bitte und zeichne mich mit bekannter Verehrung und innigster Dankbarkeit

Ihr treu ergebener Schüler
August Pott.

Lübeck, am 12. März 1844.

Autor(en): Pott, August
Adressat(en): Spohr, Louis
Erwähnte Personen: Pott, Aloise
Pott, Johann Ferdinand
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Konzerte, Vl Orch, op. 38
Spohr, Louis : Konzerte, Vl Orch, op. 55
Erwähnte Orte: London
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1844031237

http://bit.ly/3j7h7xQ

Spohr



Der letzte erhaltene Brief dieser Korrespondenz ist Spohr an Pott, 22.05.1842. Spohr beantwortete diesen Brief am 17.03.1844.

[1] „sein“ über der Zeile eingefügt.

[2] Vgl. Spohr an Adolph Hesse, 28.08.1843.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (09.07.2020).