Autograf: nicht ermittelt

Erwähnte Personen: Pohlenz, Christian August
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Des Heilands letzte Stunden
Erwähnte Orte: Leipzig
Erwähnte Institutionen: Gewandhaus <Leipzig>
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1843031433

http://bit.ly/2iN821c

Spohr



Der Postweg dieses Briefs überschnitt sich mit dem von Spohr an Hauptmann, 13.03.1843. Existenz und Inhalt dieses Briefs ergeben sich aus Spohrs Antwortbrief vom 16.03.1843. Demnach bestätigt Hauptmann den Empfang des Aufführungsmaterials zu Spohrs Oratorium Des Heilands letzte Stunden, moniert aber, dass einige Sologesangstimmen fehlen. Möglicherweise berichtet Hauptmann über das Jubiliäumskonzert des Gewandhauses. Vermutlich zeigt er außerdem den Tod von Christian August Pohlenz nach mehreren Schlaganfällen an und macht Bemerkungen zu dessen hinterlassener Familie.
Einen Postweg von mindestens zwei Tagen vorausgesetzt, entstand dieser Brief bis spätestens 14.03.1843. Da Spohr sich in seinem Brief vom 13.03.1843 noch nicht auf diesen Brief bezieht, kann er Spohr erst nach diesem Datum zugekommen sein. Da der letzte überlieferte Brief von Hauptmann an Spohr vom 28.02.1843 stammt, ist das frühest mögliche Datum dieses Briefs danach, also am 29.02.1843. Einen Postweg von höchstens einer Woche vorausgesetzt, lässt sich dieser Brief vorsichtig zwischen dem 06. und 14.03.1843 datieren.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (27.12.2016).