Autograf: letzter Nachweis siehe Druck 2
Druck 1: Autographen-Sammlungen Ignaz Moscheles und Reserve Alfred Bovet bestehend zum größten Teil aus wertvollen Musikmanuskripten und Musikerbriefen. Versteigerung am 17. und 18. November 1911 (= Katalog Liepmannssohn 39), Berlin 1911, S. 51 (teilweise)
Druck 2: Autographen aus allen Gebieten. Auktion 16. und 17. April 2013 (= Katalog Stargardt 699), Berlin 2013, S. 88 (teilweise)

[...] beykommend übersende ich Ihnen [...] die Instrumentation des Psalms und bitte, sie Herrn Broadley zu übergeben. Letztern lasse ich ersuchen, das Honorar wieder an Herrn Professor Tailor auszahlen zu wollen, da ich mit diesem stets in Abrechnung stehe. Mit diesem Paquet zugleich geht auch das neue Trio an Herrn Schubert ab. Es würde mich sehr freuen, wenn es von Ihnen den Hamburger Musikfreunden vorgeführt würde. Nur müßten auch bei den andern Stimmen tüchtige Leute mitwirken, da diese ebenfalls nicht leicht sind [...]

Erwähnte Personen: Broadley, Charles Bayles
Schuberth, Julius
Taylor, Edward
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Psalm 128
Spohr, Louis : Trios, Vl Vc Kl, op. 123
Erwähnte Orte: Hamburg
Erwähnte Institutionen: Schuberth <Hamburg>
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1842090712

http://bit.ly/2qzG500

Spohr



Dieser Brief ist die Antwort auf Moscheles an Spohr, 19.08.1842. Moscheles beantwortete diesen Brief am 28.10.1842.
Die Wiedergabe erfolgt hier dem vollständigeren Druck 2.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (04.05.2017).