Autograf: nicht ermittelt
Kopierbuch: Sächsisches Staatsarchiv, Staatsarchiv Leipzig (D-LEsta), Sign. 21081 Breitkopf & Härtel, Leipzig, Nr. 126, S. 71

M.
28.

Hof-Kapellmeister Dr Spohr in Cassel

Hochgeehrtester Herr,

Ihrem Wunsche gemäß senden wir Ihnen beigehend den Klavierauszug nebst Singstimmen Ihres Oratoriums zurück, deren Rücksendung sogleich nach Empfang Ihrer geehr. Zuschrift v. 14 huj. erfolgt sein würde, wenn wir nicht den Klavierauszug inzwischen hätten copiren lassen, da der Stich desselben binnen Kurzem beginnen wird. Es würde uns jedoch angenehm sein, das Mspt. des Kl. Auszuges später von Ihnen zurückzuerhalten.

Mit größter Hochachtung empfehlen wir uns –

Autor(en): Breitkopf & Härtel
Adressat(en): Spohr, Louis
Erwähnte Personen:
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Der Fall Babylons
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1842022853

http://bit.ly/2SoAAgR

Spohr



Dieser Brief ist die Antwort auf den derzeit verschollenen Brief Spohr an Breitkopf & Härtel, 14.02.1842. Spohrs Antwortbrief vom 31.03.1842 ist derzeit ebenfalls verschollen.
Der Autor dieses Briefs, den das Kopierbuch mit „M.“ angibt, ist derzeit noch nicht identifiziert.

Kommentar und Verschlagwortung, sofern in den Anmerkungen nicht anders vermerkt: Wolfram Boder (07.02.2020).