Autograf: Universitätsbibliothek Kassel - Landesbibliothek und Murhardsche Bibliothek der Stadt Kassel (D-Kl), Sign. 4° Ms. Hass. 287

Hamburg d. 6ten Oct. 41.

Lieber Freund,

Sie erzeigen mir eine große Gefälligkeit, wenn Sie Herrn Elkamp, der sich um die musikalische Professur in Edinburg bewirbt, ein Zeugniß ausstellen mögten. Er setzt so großen Werth auf Ihr Zeugniß, daß Sie selbiges ihm auch nicht entziehen werden, der ich Ihnen den jungen Mann als einen tüchtigen Theoretiker, einen talentvollen Componisten und als einen sehr gebildeten Mann, ganz zu solcher Stelle passend vorstellen kann. Er ist Schüler von Zelter, hat mehre Oratorien von sich mit Beifall hier aufgeführt1 und müßte warlich einmal eine vortheilhafte Stellung einzunehmen(?).
Bei mir zu Hause ist jetzt Alles, Gott sei es gedankt, wohl, und hoffe daß es bei Ihnen auch so steht. Auf meiner Reise nach der Schweiz, die ich im August Monath machte, traf ich unsern Hauptmann als Bräutigam mit seiner Braut2, die mir ungemein gefallen hat – bitte grüßen Sie beide herzlichst von mir. Unser Schwencke hält sich auch ziemlich gut, und hat große Freude über die baldige Herausgabe seiner Vorspiele und Uebungen für Orgel, er hat sie litographiren lassen, und freut ich mit Recht seine Handschrift so ins Publicum zu bringen. - Verzeihen Sie lieber Freund, daß ich Ihnen durch dieses eine kleine Mühe bereite und erhalten Sie mir Ihr freudiges Andenken.

Ihr alter Freund und Verehrer
F.W. Grund.

Erwähnte Personen: Elkamp, Heinrich
Schwencke, Johann Friedrich
Zelter, Carl Friedrich
Erwähnte Kompositionen: Elkamp, Heinrich : Die heilige Zeit
Elkamp, Heinrich : Paulus
Schwencke, Johann Friedrich : Vorspiele und Übungen, Org
Erwähnte Orte: Hamburg
Erwähnte Institutionen: Universität <Edinburgh>
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1841100643

http://bit.ly/2qvB0Xo

Spohr



Dieser Brief lag offensichtlich Heinrich Elkamp an Spohr, 06.10.1841 bei.

[1] Vgl. die Aufführungen von Paulus („Hamburg, d. 30. Dec. 1835“, in: Allgemeine musikalische Zeitung 38 (1836), Sp. 29f.; „Hamburg“, in: Iris im Gebiete der Tonkunst 6 (1835), S. 200) und Die heilige Zeit („Hamburg“, in: Hamburger musikalische Zeitung 1 (1837), S. 17).

[2] Susette Hauptmann, geb. Hummel.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (30.05.2017).