Autograf: Staatsbibliothek zu Berlin Preußischer Kulturbesitz, Musikabteilung mit Mendelssohnarchiv (D-B), Sign. Mus.ep. Spohr-Correspondenz 2,125

Herrn
Kapellmeister L. Spohr
M.D.
Cassel
Germany


London d. 23. Febr.
1841

Geschätzter Freund

Mit mehrem Vergnügen erfuhr ich aus ihrem gestern empfangenen Schreiben vom 15t d. daß Sie Herrn Broadley's Antrag angenommen haben. Er legt Ihnen einige seiner bearbeitete Psalmen zur Wahl bey u ich sehe dem Genuße einer neuen Composition von Ihnen mit Ungeduld entgegen.

Ganz der Ihrige
I. Moscheles

Erwähnte Personen: Broadley, Charles Bayles
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Psalm 128
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1841022342

http://bit.ly/2oPng4f

Spohr



Dieser Brief ist die Antwort auf den derzeit verschollenen Brief Spohr an Moscheles, 15.02.1841. Spohrs Antwortbrief ist derzeit verschollen.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (27.04.2017).