Autograf: nicht ermittelt
Druck: „About Maretzek”, in: Musical Courier 18 (1889), S. 84

Der angehende Tonsetzer Maximilian Maretzek aus Brünn ist von dem sehnlichsten Wunsche beseelt, der persönlichen Bekanntschaft einer also ausgezeichneten Kunst-Notabilität sich rühmen zu können; und ich erlaube mir, denselben zur geneigten Aufnahme ergebenst vorzustellen.

Wien, den 11ten August, 1840

Seyfried

P.T. Sr. Wohlgeboren! Herrn Herrn Direktor Fr. Dion. Weber, Professor F.W. Pixis, in Prag; Dr. Robert Schumann, in Leipzig; Hofcapellmeister Dr. Louis Spohr, in Cassel; Hofcapellmeister Dr. Friedrich Schneider, in Dessau; Hofcapellmeister Aug. Pott, in Oldenburg.

Erwähnte Personen: Maretzek, Maximilian
Erwähnte Kompositionen:
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1840081144

http://bit.ly/2j3R5gc

Spohr



Der letzte erhaltene Brief dieser Korrespondenz ist Seyfried an Spohr, 31.03.1836.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (11.01.2017).