Autograf: Universitätsbibliothek Kassel - Landesbibliothek und Murhardsche Bibliothek der Stadt Kassel (D-Kl), Sign. 4° Ms. Hass. 287

Toeplitz
29. Aug. 1839.

Hochwohlgeborener Herr!
Insonders Hochgeehrtester Herr Doctor!

Tausendmal bitte ich Ew. Hochwohlgeboren um Verzeihung, daß ich es wage folgende ergebene Bitte vorzutragen:
Mein Sohn nehmlich, hat uns hier vor seiner Abreise, am 10ten d. auf das Höchigste versichert, von nun an pünktlich in seinen Nachrichten, über sein Befinden u überhaupt im Briefschreiben zu seyn. Von Dresden u Leipzig aus hat er sein Wort treulich gehalten, Seit d. 12. d. aber läßt er kein Wort von sich hören. Weder von seiner Ankunft nach Cassel noch vom Erhalt einer Kiste die ich ihm später zuschickte, noch eines Accreditifs1 über Rth. 500 giebt er uns Nachricht. Dieß beunruhigt Uns Eltern um so mehr, da er wie es uns schien nicht bey besten Wohlseyn war, als er abreiste, u überhaupt sehr schlecht ausgesehen hat. Nun gehet er mit Ew. Hochwohlgeb. zur See2, wen er weiter zurückhalten wird, uns über sein Befinden alsdenn, Beym Abgang vom Lande, Ankunft in England Abgang von da wieder, u wieder Ankommen aufs feste Land Nachricht zu geben, würde unsere Unruhe als dann aufs höchste steigern u uns sehr betrüben. Diesem vorzutragen, unterstehe ich mich Ew. Hochwohlgeb. die Ergebenste Bitte vorzutragen.
1mo an mir gleich nach Empfang dieses, nach Dresden, per post Restant, schreiben zu lassen, ob nicht irgend eine Krankheit ihn hindert an uns Nachricht über sein Ankommen dort zu geben.
2°“ ihn auf der bevorstehenden Reise streng das öftere Briefschreiben u Nachricht von sein Befinden an uns zu geben gefälligst anzubefehlen.
Noch einmal wegen dieser Belästigung um Verzeihung bittend zeichne ich mit aller Hochachtung u Ergebenheit dero Verehrer

PLandowski

d. 27ten reise ich von hier nach Dresden, wo ich warten werde bis ich Briefe von m Sohn erhalte.

Autor(en): Landowski, Paul
Adressat(en): Spohr, Louis
Erwähnte Personen: Landowski, Sigismund Martin
Erwähnte Kompositionen:
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen: Norfolk and Norwich Triennial Festival
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1839082940

http://bit.ly/3t5xVMR

Spohr



Der letzte erhaltene Brief dieser Korrespondenz ist Landowski an Spohr, 15.08.1839. Der nächste erhaltene Brief dieser Korrespondenz ist Landowski an Spohr, 12.09.1840.

[1] „Accreditif“ = Anweisung, Kreditbrief (vgl. Jos[eph] Alois Ditscheiner, Die deutsche Sprachkunde in ihrem ganzen Umfange, oder grammatisch-stylistischer Hausbedarf zum Selbstunterricht für Nichtstudierte und Alle, welche schriftliche Aufsätze sprach- und sachrichtig verfassen zu können wünschen, Bd. 3, Leipzig 1847, S. 549).

[2] Sigismund Martin Landowski begleitete Spohr zum Musikfest in Norwich.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (07.01.2022).