Autograf: Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg Frankfurt am Main (D-F), Sign. Mus. Autogr. L. Spohr A 6
Beleg: Lagerkatalog Baer, Joseph & Co 566 (1908?), S. 40 (teilweise)

Sr. Wohlgeb
Herrn F.W. Rühl
in
Frankfurt a/m
Katharinenpforte
Lit K. Nro 6.

franco.


Cassel den 3ten
März 1839.

Ew. Wohlgeb.

entschuldigen gütigst, daß ich erst jezt für die gefällige Zusendung Ihrer Studien meinen Dank abstatte; eine Arbeit, die schleunigst vollendet seyn mußte1, zwang mich alle, nur einigermaßen verschiebbare Correspondenz bey Seite zu legen.
Ich habe Ihr Werk dem Clavierlehrer2 meiner Großkinder übergeben, um es mit diesem sogleich vorzunehmen und bereits von3 ihm die Zweckmäßigkeit derselben rühmen hören. – Es wird mich freuen, in der Folge größere Werke Ihrer Feder kennen zu lernen.
Mit vorzüglicher Hochachtung

Ew. Wohlgeb.
ergebenster
Louis Spohr

Erwähnte Personen:
Erwähnte Kompositionen: Rühl, Friedrich Wilhelm : Studien, Kl
Spohr, Louis : Sonst und Jetzt, op. 110
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1839030314

http://bit.ly/2dMtGg5

Spohr



Dieser Brief ist die Antwort auf Rühl an Spohr, 29.01.1839.

[1] Möglicherweise das Violin-Concertino Sonst und Jetzt.

[2] Noch nicht ermittelt.

[3] Hier ein Wort gestrichen.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (05.10.2016).