Autograf: Universitätsbibliothek Kassel - Landesbibliothek und Murhardsche Bibliothek der Stadt Kassel (D-Kl), Sign. 4° Ms. Hass. 287
Kopierbuch: Sächsisches Staatsarchiv, Staatsarchiv Leipzig (D-LEsta), Sign. 21081 Breitkopf & Härtel, Leipzig, Nr. 124, S. 278
Druck: Simon Moser, Das Liedschaffen Louis Spohrs. Studien, Kataloge, Analysen, Wertungen. Ein Beitrag zur Entwicklungsgeschichte des Kunstliedes, Kassel 2005, Bd. 1, S. 53 (teilweise)

Sr Wohlgeboren
Herrn Hofkapellmeister Dr.
L. Spohr
Cassel.

fo.1


Herrn Hofkapellmeister Dr Spohr in Cassel.

Leipzig, 12 März 1838

Hochgeehrter Herr Doctor,

Wir erfreuen uns Ihrer geehrten Zuschrift vom vorgestrigen Tage, die uns das schätzbare Anerbieten Ihrer neuesten Gesänge brachte. Mit verbindlichem Dank nehmen wir dasselbe an und werden Sorge tragen, daß zur rechten Zeit Ihnen Exemplare des Werkes, und darunter ein solches, welches sich zur Ueberreichung an die Fürstin würdig eigne, zugehen; sofern Sie nicht – wie wir fast voraussetzen – dieselben hier in Empfang zu nehmen wünschen. Hierüber haben Sie wohl die Güte, uns bei Uebersendung des Manuscripts Ihren Willen mitzutheilen. In jedem Falle sehen wir mit großer Freude der Ehre Ihres Besuchs entgegen.
Hochachtungsvoll empfehlen wir uns Ihnen

ganz ergebenst
Breitkopf & Härtel

Erwähnte Personen: Mathilde Schwarzburg-Sondershausen, Fürstin
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Lieder, Sopr Klar Kl, op. 103
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1838031253

http://bit.ly/

Spohr



Dieser Brief ist die Antwort auf Spohr an Breitkopf & Härtel, 10.03.1838. Spohr beantwortete diesen Brief am 16.04.1838.
Der Autor des Briefs ergibt sich aus dem Kürzel „Dr H.“ im Kopierbuch.

[1] Abk. f. „franco“.

Kommentar und Verschlagwortung, sofern in den Anmerkungen nicht anders vermerkt: Wolfram Boder (27.01.2020).