Autograf: Spohr Museum Kassel, Sign. Sp. ep. 1.1 <18371030>

Sr. Wohlgeb
dem Herrn Oberorganist
Adolph Hesse

franco
nebst einer
Rolle Musika-
lien, gez.:
H. d. H. Breslau.


Cassel den 30sten
October 1837.

Geehrter Freund,

Endlich kann ich Ihnen beyfolgend das Reise-Duett überreichen. Möge es Sie zuweilen an unsere auf der vorjährigen Reise gemeinschaftlich erlebten frohen Stunden erinnern!
Neues ist seit meinem letzten Briefe hier in mus: Hinsicht nicht vorgefallen. Meine Sinfonie ist immer noch nicht ganz ausgeschrieben, da die Abschreiber hier vor 8 Tagen mit dem Auschreiben des Postillon von Lonjumeau beschäftigt waren. Diese Oper hat hier sehr gefallen und mit Recht, denn Buch und Musik sind allerliebst.1
Herzliche Grüße von den Meinigen. Mit wahrer Freundschaft der Ihrige
Louis Spohr.

Erwähnte Personen:
Erwähnte Kompositionen: Adam, Adolphe : Le Postillon de Lonjumeau
Spohr, Louis : Duos, Vl Kl, op. 96
Spohr, Louis : Sinfonien, op. 102
Erwähnte Orte: Kassel
Erwähnte Institutionen: Hoftheater <Kassel>
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1837103001

http://bit.ly/1FBFNSX

Spohr



Dieser Brief folgt auf Spohr an Hesse, 27.09.1837. Hesse beantwortete diesen Brief am 15.11.1837.

[1] Vgl. „Kassel, im Februar”, in: Allgemeine musikalische Zeitung 40 (1838), Sp. 141ff. und 162f., hier Sp. 162.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (13.04.2015).