Autograf: Spohr Museum Kassel (D-Ksp), Sign. Sp. ep. 1.6 <Kleine 18370720>

Sr. Wohlgeb.
Dem Herrn Musicdirector Kleine
in
Amsterdam


Cassel den 20sten
April 1837.

Geehrtester Herr und Freund,

Der Überbringer dieses, Herr Professor Morandi, Virtuos auf der Harfe nebst seiner Begleiterin Madame St. Felice Altistin1 bitten mich um eine Empfehlung nach Amsterdam. Wem könnte ich diese Herren Künstler zu Rath und That besser empfehlen als Ihnen, der Sie fremde Künstler mit so vieler Güte aufnehmen. Entschuldigen Sie daher meine Freiheit, wenn ich Sie bitte, meinen Empfohlnen nach Kräften behülflich zu seyn. Ich werde Ihnen für gütige Erfüllung meiner Bitte stets dankbarlichst verpflichtet seyn.
Mit dem Wunsche, daß Sie dieses Schreiben in recht erwünschter Gesundheit treffen möge, mit wahrer Hochachtung und Freundschaft ganz

der Ihrige
Louis Spohr

Erwähnte Personen: Morandi, Geatano
San Felice (Sängerin)
Erwähnte Kompositionen:
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1837072013

http://bit.ly/2gVCdDZ

Spohr



Der letzte erschlossene Brief dieser Korrespondenz ist Kleine an Spohr, 06.03.1836.

[1] Gaetano Morandi und die Sängerin San Felice hatten 1836/37 eine ausgedehnte Konzertreise durch Deutschland und Europa unternommen, die in zahlreichen kurzen Konzertberichten greifbar wird. 1837 konzertierten sie auch in Kassel. Bei dieser Gelegenheit dürften sie Spohr kennengelernt haben. Zum Konzert in Kassel vgl. Wilhelm Bennecke, Das Hoftheater in Kassel von 1814 bis zur Gegenwart, Kassel 1906, S. 90.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Wolfram Boder (13.11.2017).