Autograf: nicht ermittelt

Erwähnte Personen: Kleinwächter, Ignaz
Erwähnte Kompositionen:
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1837071031

http://bit.ly/2K6mDDo

Spohr



Der letzte erhaltene Brief dieser Korrespondenz ist Kleinwächter an Spohr, 06.06.1837. Spohrs Antwortbrief ist derzeit verschollen.
Existenz und Inhalt dieses Briefs folgen aus Spohr an Adoph Hesse, 27.09.1837: „Das Einzige Verdrießliche, was uns begegnete, war: daß wir in Linz statt der Kleinwächtersschen Familie, die die Reise nach Ischel und Salzburg mitmachen wollte, einen Absagebrief vorfanden, der nur als Grund das Unwohlseyn des alten H. Kleinwächter meldete.“
Da Spohr am 12.07.1837 in Linz eintraf (vgl. Marianne Spohr, Tagebucheintrag 12.07.1837), dürfte dieser Brief – einen Postweg von wenigstens zwei Tagen vorausgesetzt – bis zum 10.07.1837 entstanden sein.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (04.04.2019).