Autograf: Universitätsbibliothek Kassel - Landesbibliothek und Murhardsche Bibliothek der Stadt Kassel (D-Kl), Sign. 4° Ms. Hass. 287

Bonn den 10. Februar 1837

Rechnungs Abschluß
für Herrn H. Kapellmeister Louis Spohr Wohlgeboren
zu Cassel
von N. Simrock

Sie haben gut

1836

März

16.

Partitur v. d. Heilands l. Stunden Schrbgb.

Thr.

11. 2 ½


''

19.

Honorar für dn. Cl.Ausz. d. Letzten Dinge

''

50. -


Juli

27.

desgl. '' 6 Lieder op. 94

''

75. -

1837

Februar

10.

für 17 Clav. Auszg. Von des Heilands l. St.

verkauft à 4 Rth.

''


68. -    





Thlr.

204 2 ½


dagegen empfingen Sie

1836

April

5.

Avis f. 105 auf Frankfurt

Thr.

60. -

1837

Februar

10.

Sendung Musikalien


91. 22




Anweisung auf A. Hornthal in Cassel1


22. - ¾




Thlr.

173. 22 ¾




bleiben Ihnen gut


30. 9 ¾





Thlr.

204. 2 ½




1837

Februar

10.

Auf Commissions Conto






bleiben lagern






= 21 Clavierauszüge von Heilands letzte Stunden



Erwähnte Personen: Hornthal, Adolph
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Des Heilands letzte Stunden
Spohr, Louis : Die letzten Dinge
Spohr, Louis : Lieder, Alt/Bar Kl, op. 94
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1837021051

http://bit.ly/1ZvrFVw

Spohr



Dieser Brief ist die Anwort auf Spohr an Simrock, 05.02.1837. Spohr beantwortete diesen Brief am 25.03.1837.

[1] Adolph Hornthal führte eine „Hof Musikalien-Schreibmaterialien-Handlung in der Martinistr." in Kassel (Casselsches Adress-Buch für das Jahr 1837, hrsg. v. [Christian] Preime, Kassel 1837, S. 93).

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders vermerkt: Wolfram Boder (07.12.2015).