Autograf: Spohr Museum Kassel (D-Ksp), Sign. Sp. ep. 1.5 <Breitkopf 18361223>
Faksimile: Musikerautographen (= Katalog Schneider 332), Tutzing 1992, S. 46 (teilweise)
Druck 1: wie Faksimile (teilweise)
Druck 2: Musikerautographen (= Katalog Schneider 381), Tutzing 2001, S. 83 (teilweise)

Cassel den 6ten
December 36.

Wohlgeborene,
Hochgeehrte Herren!

So eben erhalte ich Ihr geehrtes Schreiben vom 3ten Dec. und muß mich meiner unbegreiflichen Zerstreuung wahrhaft schämen. Ich hatte im letzten Briefe die Totalsumme für beyde Manuscripte1, mit andern Dingen im Kopf, irrthümlich mit 200 Rth. angegeben. Beym Durchlesen des Briefs es bemerkend in 300 umgeändert; diese Correktur nun nicht sehen zu lassen, streiche ich das ganze aus und schreibe die Summe nochmals hin und wie ich nun mit Beschämung wahrnehme abermals falsch. Sie sehen daraus, wie sehr ich in dem Augenblick mit andern Dingen beschäftigt war und werden meinen Irrthum und die Mühe, die er Ihnen verursacht hat, gütigst entschuldigen.
Da die Manuscripte zum Druck bereit liegen, so sehe ich Ihrer gefälligen Bestimmung entgegen, wann ich sie Ihnen einsenden soll. - Auf die gefällige Mittheilung des Album2 freuen wir uns, meine Frau und ich schon im Voraus.
Mit vorzüglicher Hochachtung

Ew. Wohlgeb.
ergebenster
Louis Spohr.

Autor(en): Spohr, Louis
Adressat(en): Breitkopf & Härtel
Erwähnte Personen:
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Duos, Vl Kl, op. 95
Spohr, Louis : Konzerte, Vl Orch, op. 92
Spohr, Louis : Lieder, Sopr/Ten Kl 4hdg, WoO 95 / op. 101.2
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1836120623

http://bit.ly/2uxwY3y

Spohr



Dieser Brief ist die Antwort auf Breitkopf & Härtel an Spohr, 03.12.1836. Breitkopf & Härtel beantworteten diesen Brief am 09.12.1836.

[1] Op. 92 und 95.

[2] Spohr stellte sein Lied „Sangeslust“ WoO 95 unentgeltlich zur Verfügung.

Kommentar und Verschlagwortung, sofern in den Anmerkungen nicht anders vermerkt: Wolfram Boder (24.01.2020).